In Juni 2014 fand in Kaiserslautern das erste Länderspiel der U18 zwischen Rheinland-Pfalz un Thüringen statt. Damals gewannen die Gäste deutlich, doch Rheinland-Pfalz konnte sich am vergangenen Wochenende revanchieren und siegte im Thüringischen Langula mit 7352,30 zu 7277,65 Punkten.

 

Auch diesmal wurden 6 x 120-Wurf bei den Jungen und Mädchen absolviert, dazu kam die Athletikwertung mit Seilspringen und Laufen.

 

Im Duell auf der Kegelbahn gingen beide Duelle an Rheinland-Pfalz. Mit 3289:3240 siegte die männliche U18 (5:3 mit Punktwertung), die weibliche U18 kam auf 3216:3163 Kegel (7:1 nach Punktwertung). Für die Gäste spielten Lara Zschuppe und Pascal Nikiel mit jeweils 578 Kegel das beste Einzelergebnis, Paul Sommer kegelte den Höchstwert mit 590. 

 

In der Athletik verbesserte sich die Rheinland-Pfälzische Landesauswahl deutlich, sodass Thüringen lediglich im Laufen die Nase vorne hatte und im Seilspringen, wenn auch knapp, geschlagen wurde.

 

Mit dem Tandem-Mixed Wettbewerb, der aus gemischten Paaren der Landesverbände gespielt wurde, erreichte das Länderspiel am Sonntag seinen Schlußpunkt. Lena Zschuppe und Paul Sommer entschieden in kuriosen Sudden Victory Spielen diesen für sich.

 

Beide Seiten waren sich einig, hier hat sich im Jugendbereich etwas wunderbares entwickelt zwischen den Verbänden in den letzten Jahren! Mit der Niederlage möchte sich Thüringen natürlich nicht zufrieden geben und plant schon den nächsten Angriff auf Pfälzischem Boden.

 

Die Ergebnisse: http://www.tkv-kegeln.de/jugend/landesauswahlkader.php

 

Bilder © Mario Teichmann: https://fotoalbum.1und1.de/ui/external/axdu3xrpSXiAAg5dgWbfiw46006

 

(ck)