ck | Die Reise nach München zu den Deutschen Meisterschaften Sprint & Tandem-Mixed hat sich für die TSG Kaiserslautern mehr als gelohnt. Von 16 Medaillen konnte die Kegelabteilung vier davon mit nach Hause nehmen.


Im Sprint startete Florian Wagner als Titelverteidiger in den Wettbewerb. Mit 210 Kegel in der Qualifikation belegte er zunächst Platz 10. Im Sechzehltelfinale gelang ihm ein glattes 2:0/224:198 gegen Martin Würbach aus Berlin. Auch gegen Andreas Ketterer war beim 2:0/224:173 wenig Mühe notwendig. Ebenfalls mit 2:0 wurde Arnold Zapf geschlagen.
Im Halbfinale kam es zum TSG-Duell gegen Sebastian Peter. Im Sudden Victory 21:19 sicherte sich Florian Wagner den Finaleinzug. Die Titelverteidigung scheiterte nur am aktuellen Vizeweltmeister Einzel Manuel Weiß (Zerbst). Er vervollständigte seinen sehr guten Auftritt an diesem Tag mit Gold. Zuvor gelang ihm bereits mit 253 Kegeln ein inoffizieller Weltrekord.


Sebastian Peters Weg ins Halbfinale begann mit einem 6. Platz in der Qualifikation (216). Im 2. Satz spielte er mit 136 Kegeln das beste Satzergebnis der Meisterschaft. Auch hier sollte es sich um ein Rekordergebnis handeln, offizielle Statistiken sind leider nicht bekannt. Andreas Ihle wurde in der 1. K.O.-Runde mit 2:0/223:203 besiegt. Nach 1:1/210:200 erreichte Sebastian Peter gegen Christopher Wittke im Sudden Victory 24:21 das Viertelfinale. Mit dem Sieg über Martin Kistritz (Ergebnisse nicht bekannt) war seine Bronzemedaille bereits sicher.


Als 9./210 der Qualifikation setzte sich Pascal Kappler danach mit spürbaren Problemen gegen Ahle Chalabi durch 1:1/172:199/24:17. Trotz guten 214:238 war gegen Stefan Seitz nur 1:1 möglich, im Sudden Victory blieb der Landesmsister anschließend hängen, 13:21.


Vanessa Welker zeigte als 5./210 in der Qualifikation eine gute Leistung. Auch Celine Zenker 2:0/215:188 bekam dies in der nächsten Runde zu spüren. Als es jedoch im Achtelfinale auf die Bahnen 3-10 im Erdgeschoss ging, war gegen Antonia Berger 0:2/182:202 das Spiel vorbei.
Ähnliches erlebte Katrin Barz. Als 22./184 traf sie im Sechzehntelfinale auf Veronika Scholz 1:1/192:182/22:17. Spürbar knapp das Duell gegen die spätere Deutsche Meisterin Yvonne Schneider, 0:2/186:195.


Grund zum jubeln gab es für Katrin Barz dennoch, im Tandem-Mixed gewann sie mit Florian Wagner die Silbermedaille! Eine gute Ausgangsposiiton schaffte der 4. Platz/305 in der Qualifikation. Ein Wiedersehen mit Martin Würbach und seiner Partnerin im Achtelfinale, 2:0/299:249. Ein Kraftakt war notwendig um gegen das Stollberger Duo Bleyl/Werth zu bestehen, 1:1/279:300/15:10. In den Schlussminuten des Halbfinals wurde es nochmal kritisch, doch mit 2:0/297:279 gegen Pfeffer/Heinig (Thüringen) stand der Finaleinzug fest.

Alena Bimber (Pirmasens) und Melvin Rohn (Schwabsberg) starteten zwar für den Nationalkader, dennoch standen drei Rheinland-Pfälzer im Tandem-Mixed Finale. Katrin Barz & Florian Wagner verloren mit 0:2/288:314. Traurig war man aber nicht, Deutsche Vizemeister 2018!


Für Florian Wagner ging sportlich gesehen ein unglaublich erfolgreiches Sportjahr zu Ende. Nach dem Überraschungserfolg als Deutscher Meister im Sprint 2017 gewann er 2018 gleich drei Medaillen, davon Bronze bei der WM und zweimal Silber auf nationaler Ebene. Zudem war er der einzige Teilnehmer, der an den Deutschen Meisterschaften Sprint & Tandem-Mixed alle möglichen Wurf absolvierte.


Die Kegelabteilung sowie die Sportlerinnen und Sportler bedanken sich bei allen mitgereisten Fans und Zuschauern für die fantastische Unterstützung sowie den Betreuern Pascal Nikiel, Christine Nikiel und Roland Peter für den unermütlichen Einsatz auf der Bahn. Das war ganz große Klasse!!!

 

Ergebnisse

 

Bilder: ©Kegelabteilung

Partner





Kontakt

Adresse:

TSG 1861 Kaiserslautern e.V.

Kegeln

Hermann-Löns-Str. 25

67663 Kaiserslautern

Sportliches:

kegelabteilung@tsg-kl-kegeln.de

 

Webseite:

webmaster@tsg-kl-kegeln.de