ck | Mit 8:0 (18,5:5,5 Sätze, 3621:3360 Kegel) hat die Kaiserslautern II die Gäste aus Mutterstadt mit neuem Mannschaftsrekord abgefertigt.

 

Christopher Braun (3:1, 565:550 Kegel gegen Kurt Freiermuth) und Benjamin Wagner (2:2, 561:539 Kegel gegen Egon Borne) blieben dank des besseren Abräumens erfolgreich und brachten die TSG mit 2:0 und +37 Kegel in Führung.

Carsten Kappler setzte sich anschließend nach zähen Ringen gegen Michael Deckert durch: 2,5:1,5 mit 577:552 Kegel. Für den ersten Höhepunkt sorgte Andreas Nikiel. Noch verhalten im 1. Satz (139:147), verzückte er anschließend mit 174, 162 und 168 Kegel die Mannschaft und Zuschauer. Das 3:1 mit stolzen 643:577 Kegel war der Lohn.

Im Finale erreichte Johannes Hartner 603 Kegel, ein Lichtblick im Spiel der Gäste. Pascal Kappler jedoch spielte sich nebenan nach einer bisher mäßigen Saison völlig frei und setzte mit 685 Kegel der Partie die Krone auf! Neuer Ligarekord, neuer TSG-Rekord, neue persönliche Bestleistung und 4:0 in den Sätzen. Auch Roland Peter gelang ein 4:0 gegen Jürgen Puff, 590:539 Kegel. Der maximale Sieg war bereits nach dem 2. Satz abzusehen.

,,Ich bin selbst überrascht und das Ergebnis ist natürlich der Wahnsinn. Es lief heute besonders gut...'', berichtet Pascal Kappler. Dies ist aber nicht alles weiß Andreas Nikiel: ,,Man hat gesehen dass Pascal im seinem Spiel eine Kleinigkeit verändert hat. Das hat sich positiv ausgewirkt. Nun sollte es wieder Bergauf gehen, dass Ergebnis zeigt welches Potenzial in ihm steckt.''

Zum eigenen Spiel sagt er: ,,Im ersten Satz war ich unkonzentiert, danach fand ich in meine Spur. Vom Ergebnis passts, die Mannschaft hat beeindruckt und wichtige Punkte geholt.''

Mit 8:0 Punkten bleibt die TSG II weiterhin ungeschlagen. Im nächsten Spiel am 11.11. wartet in Eppstein der DJK.


ck | Im Heimspiel gegen den KV Mutterstadt II verstärkt sich die TSG II mit gleich drei Bundesligaspielern. Pascal Kappler, Andreas Nikiel und Roland Peter komplettieren das Sextett mit Benjamin Wagner, Christopher Braun und Carsten Kappler.

,,Die Gäste können uns ohne Zweifel das Leben schwer machen wenn Taktik und Aufstellung stimmen. Da wir keine Punkte zu verschenken haben und die zweite Mannschaft weiterhin ungeschlagen bleiben soll, wird diese verstärkt'', erklärt Sportwart Frank Jung.

Gegen den SKV Old School Kaiserslautern schaffte Mutterstadt II mit 3322 Kegel (Ø 553,6) ein sehr respektables Ergebnis. ,,Von unserer Mannschaft erwarte ich allerdings deutlich mehr nach den gezeigten Trainingsleistungen und den selbstgestecken Zielen.''