Als Trainingsspiel könnte man das Spiel der TSG 2 gegen DJK Eppstein beschrieben. Ohne wirklich gefordert zu sein gewann Kaiserslautern mit 7:1 (16:8 Sätze, 3446:3259 Kegel) und erzielte dabei im letzten Heimspiel der Saison eine neue Mannschaftsbestleistung.

 

Christopher Braun (4:0, 598:509 Kegel gegen Michael Gaug), Christian Engel (3:1, 596:527 Kegel gegen Viorel Buturca), Stefan Reinle (3:1, 591:550 Kegel gegen Günter Bernd) und Andreas Nikiel (3:1, 589:556 Kegel) kratzen hierbei an der 600er Marke und holten allesamt ihre Mannschaftspunkte. 

Benjamin Wagner siegte durch ein 2:2 mit 552:545 Kegel gegen Friedrich Rutt, einzig Bosko Obradovic verlor mit 1:3 und 520:572 Kegel gegen Robin Löffler.

 

,,Wir waren in allen Bereichen überlegen und sind der verdiente Sieger. Eppstein hat sicherlich ein akzeptables Gesamtergebnis gespielt, doch das war nicht genug um uns heute zu bezwingen'', sagt Christian Engel.

 

(ck)

Gegen das Schlußlicht DJK Eppstein strebt die TSG 2 am Samstag zum letzten mal in dieser Saison einen Heimsieg an. Das unnötige 3:5 im Hinspiel soll dadurch vergessen werden: ,,Diese Niederlage war vermeidbar, jedoch hatten wir zum damaligen Zeitpunkt nicht die besten Spieler zur Verfügung'', merkt Christian Engel an.

 

Auch diesem Umstand geschuldet, befindet sich Kaiserslautern nur auf dem 5. Tabellenplatz mit 15:17 Punkten. Insgeheim hatte man gehofft in die Top drei zu kommen, nun heißt es Punktesammeln um Platz vier noch zu sichern.

 

Für Samstag kann Sportwart Frank Jung die Mannschaft wieder nahezu in Bestform präsentieren, lediglich Carsten Kappler fällt weiterhin aus. 

 

(ck)