Das war anders geplant: Mit 3:5 (12:12 Sätze, 3351:3355 Kegel) verliert die TSG 2 gegen Mutterstadt 2 und kann den gesteckten Zielen nicht gerecht werden.

Insbesondere bei Mannschaftsführer Carsten Kappler schmerzt der Punktverlust, mit 508 Kegeln beschreibt er sein Spiel als ,,unterirdisch'', wenngleich eine Einzelkritik ausbleibt: ,,Ägerlich ist so ein Spiel natürlich für alle, doch auch in solchen Momentan stehen wir geschlossen zusammen''.

 

Einen 600er spielte Andreas Nikiel direkt im Startpaar mit einem 3:1 und 606:539 Kegel gegen Jürgen Puff, Andreas Wagner siegte mit 2:2 und 589:567 Kegel gegen Johannes Hartner ebenfalls mit gutem Ergebnis.

 

Einen Treppchenplatz kann die TSG mit 13:15 Punkten in dieser Saison nun abschreiben, auf den drittplatzierten Mutterstadt 2 sind es jetzt neun Punkte Rückstand, vier Spiele sind noch zu bestreiten und maximal acht Punkte zu holen.

 

(ck)

Vor Kurzem stand der KV Mutterstadt 2 noch ganz oben in der Tabelle, mittlerweile hat deren 1. Mannschaft die Spitzenposition inne. Dennoch überrascht die 2. Mannschaft in dieser Saison, nicht zuletzt dank des sicheren Auftretens zuhause. Am Samstag kommt es nun zum Duell gegen die TSG 2, die sich aus dem guten Spiel gegen Mutterstadts Erste Ansporn für mehr verspricht.

 

Auf die ersten drei Plätze bereits sieben Punkte zurück, erwartet Mannschaftsführer Carsten Kappler vom aktuellen Tabellenvierten einen Sieg: ,,Ein solches Spiel müssen wir gewinnen, gerade nach unserem Aufritt in Mutterstadt vor vierzehn Tagen'', so die eindeutige Ansage. ,,Gewiss wird das nicht einfach, doch ich bin zuversichtlich dass wir die nötige Energie aufwenden können um das zu schaffen''.

 

(ck)