ck | Ohne Chance und mit einer deftigen Niederlage startet die TSG II: Mit 0:8 (7:17 Sätze, 3062:3430 Kegel) geht Kaiserslautern in Mainz unter.

 

Ratlosigkeit macht sich breit nach dem kollektiven Scheitern: ,,Erklären kann ich das gerade nicht. Wenn unser höchstes Ergebnis nur 522 Kegel sind gibt es auf jeden Fall einiges zu tun, insbesondere im Training. Die Winterpause hat ihre Spuren hinterlassen'', führt Medienwart Carsten Kappler aus.


Anhand der Mainzer Ergebnisse wird jedenfalls deutlich, dass einiges möglich war. Hierbei sind die sehr guten Ergebnisse von Jürgen Winter (629) und Stefan Wenig (602) besonders hervorzuheben!


Es spielten: Lucas Hantke (1:3, 516:568 gegen Dieter Kaiser), Christian Engel (1:3, 519:602 gegen Stefan Wenig), Mario Hantke (1:3, 476:563 gegen Erik Scholz), Christopher Braun (1:3, 510:532 gegen Peter Gerhardt), Roland Peter (2:2, 522:536 gegen Stephan Gerhardt) und Lukas Bette (1:3, 519:629 gegen Jürgen Winter).


ck | Am Samstag startet auch die 2. Männermannschaft ins neue Jahr. In Mainz kommt es gegen den TSV Schott I direkt zu einem Hammerspiel, weiß Carsten Kappler: ,,Auf den Schott-Bahnen hatten wir immer so unsere Probleme. Zudem kann die 1. Mannschaft der Gastgeber immer ein hohes Ergebnis spielen, auch wenn es in dieser Saison nicht so rund läuft.''


Da es in der oberen Tabellenhälfte eng zugeht, steht für Kaiserslautern (3., 12:4) auch eine gute Platzierung auf dem Spiel. Sportwart Frank Jung setzt auf folgende Spieler: Christian Engel, Roland Peter, Christopher Braun, Lukas Bette, Lucas Hantke und Mario Hantke.