ck | Zum Hinrundenabschluss war das Auswärtsspiel beim Mitfavoriten TSV Großbardorf nochmal eine echte Prüfung. Mannschaftsführer Pascal Kappler setzte Alexander Schöpe und Florian Wagner ins Startpaar, eine gute Entscheidung. Schon nach dem 1. Satz, indem beide Lauterer jeweils mit einem Kegel unterlagen, wurde klar, hier geht was. Alexander Schöpe drehte anschließend auf und schnappte sich mit 3:1 den Punkt. Weil Pascal Schneider für den TSV nur 558 Kegel spielte, war der Punktverlust von Florian Wagner (548) mit 2:2 zu verkraften.

 

Mit einer 19 Kegel Führung gingen Andreas Nikiel und Sebastian Peter ins Spiel. Andreas Nikiel lag schnell 2:0 (305:257) vorne, spannender war das Duell von Sebastian Peter. In den wichtigen Spielsituationen mit dem besseren Ende, gewann er sein Spiel mit 3:1. Da auch Andreas Nikiel mit 3:1 erfolgreich war, stand es nun 3:1/+49 für die TSG.

 

,,Nur noch halten'', so das Minimalziel um mit 5:3 zu gewinnen. Pascal Nikiel büßte anschließend ein paar Kegel ein, bei Pascal Kappler lief es dagegen deutlich besser und der Vorsprung wurde immer größer und lag zum Schluss bei +94 Kegeln. Weil der Sieg nicht mehr gefährdet war, kam Christian Klaus für den gesundheitlich angeschlagenen Mannschaftsführer noch ins Spiel.

 

Ergebnisübersicht:

Alexander Schöpe (3:1/603:574 gegen Matthias Menninger), Florian Wagner (2:2/548:558 gegen Pascal Schneider), Andreas Nikiel (3:1/576:549 gegen Patrick Ortloff), Sebastian Peter (3:1/601:598 gegen René Wagner), Pascal Nikiel (1:3/568:574 gegen Torsten Frank), Pascal Kappler/Christian Klaus (2:2/565:514 gegen Andy Behr/Marco Schmitt).