ck | Mit Saisonbestleistung zum Heimerfolg: Mit 5:3 (16:8 Sätze, 3677:3497 Kegeln) setzte sich Kaiserslautern gegen Erlangen-Bruck durch. Die Revanche für das Aus im DKBC-Pokal ist den Gästen also nicht geglückt.

 

Die TSG machte es den Gästen nicht einfach, in jedem Spieldrittel ein nahezu unbezwingbarer Gegner wenn Kaiserslautern das Potenzial abrufen kann. An diesem Spieltag gelang dies und so ist der Vorsprung von 180 Kegeln zu erklären. Mit etwas mehr Durchsetzungskraft wäre sogar ein 8:0 möglich gewesen, aber wichtig ist in erster Linie der Sieg.

 

Ergebnisübersicht:

Florian Wagner (2:2/614:619 gegen Robin Straßberger), Alexander Schöpe (3:1/656:561 gegen Michal Bucko), Sebastian Peter (4:0/619:568 gegen Radek Dvorak/Michael Ilfrich), Christian Klaus (2:2/575:586 gegen Alexander Schmidt), Pascal Kappler (4:0/643:578 gegen Heiko Gumbrecht), Pascal Nikiel (1:3/570:585 gegen Lukas Biemüller).