ck | Nach dem Auswärtserfolg in Schweinfurt legt die TSG zuhause nach: Mit 7:1 (13:10 Sätze, 3542:3469 Kegeln) gewinnen die Hausherren gegen eine der Überraschungsmannschaften der Saison.

 

Wichtig zum Start der Punktgewinn von Florian Wagner gegen Manuel Donhauser (2:2/630:609), weil Pascal Kappler (586) deutlich unter den bisherigen Leistungen blieb. Im Anschluss nutzten die TSG-Männer ihre Chancen und schnappten sich beide Mansnchaftspunkte.

 

Beim Stand von 4:0/+101 musste man nur die Gesamtkegel halten um im schlimmsten Fall einen 5:3 Erfolg zu erreichen. Von einem Unentschieden war keine Rede. Carsten Kappler (0:4/565) musste dem besten Weidener Thomas Schmidt (610) den Punkt überlassen, weil jedoch Alexander Schöpe seine Aufgabe erfüllte, blieb ein Vorsprung von 73 Kegeln übrig zum 7:1 Sieg.

 

Ergebnisübersicht:

Pascal Kappler (3:1/586:555 gegen David Junek), Florian Wagner (2:2/630:609 gegen Manuel Donhauser), Andreas Wagner (3:1/577:567 gegen Marco Maier), Christian Klaus (3:1/591:552 gegen Dennis Greupner), Carsten Kappler (0:4/565:610 gegen Thomas Schmidt), Alexander Schöpe (2:2/593:576 gegen Stefan Heitzer).