ck | Erneut zu Kompakt: Im vorletzten Heimspiel geht die TSG wieder als Sieger von der Bahn. Mit 6:2 (18,5:5,5 Sätze, 3655:3510 Kegel) gegen den ESV Schweinfurt wird die Vizemeisterschaft nun immer wahrscheinlicher.


Obwohl Christian Klaus (4:0, 581:552 gegen Markus Krug) und Pascal Nikiel (2:2, 584:619 gegen Christian Rennert) zu Beginn keine 600er spielten, stand es nur 1:1 mit 6 Kegel Rückstand. Insbesondere das Vollespiel von Pascal Nikiel (ø88) zeigte, hier ging einiges mehr.
Die Situation sollte sich aber verbessern, nachdem Alexander Schöpe (2:2, 600:610 gegen Daniel Eberlein) und Florian Wagner (3:1, 624:553 gegen Andreas Ruhl) ihre 120er Serie beendeten. Nun waren es schon 55 Kegel mehr in der Gesamtaddition, die Gäste unter Druck.


Trotz mehrerer Versuche, im Finale kamen Sebastian Peter und Pascal Kappler auf 7,5;0,5 Satzpunkte. Keine Chance für Holger Hubert, der mit 0:4 und 606:644 Kegel verlor. Auch Manuel Büttner musste passen, 0,5:3,5 und 570:622 gegen Pascal Kappler. Lauterns Schlußduo zum Saisonende in gewohnt starker Form und nahezu undurchdringlich für jeden Gegner.


Zum Showdowm am 17. Spieltag kommt es aber nicht mehr, der TSV Großbardorf ist neuer Meister der 2. Bundesliga Nord/Mitte nach dem 6:2 in Erlangen. Kaiserslautern spielt ,,nur'' noch um die Vizemeisterschaft, auch vom 3. Platz können die Pfälzer bei zwei Niederlagen nicht mehr verdrängt werden.


Partner



Kontakt

Adresse:

TSG 1861 Kaiserslautern e.V.

Kegeln

Hermann-Löns-Str. 25

67663 Kaiserslautern

Sportliches:

kegelabteilung@tsg-kl-kegeln.de

 

Webseite:

webmaster@tsg-kl-kegeln.de