gp | Am 9. Spieltag endete das Spiel 1. SKC Offstein gegen TSG Kaiserslautern 2D in der Rheinland-Pfalz-Liga D/G mit einem Spielergebnis von 7:1 Punkten und 3132:2978 Kegeln.


In der Summe konnten 9 Satzpunkte und 1 Mannschaftspunkt erspielt werden. Wenn man auf die Endergebnisse schaut gingen manche Duelle recht knapp zu Gunsten des Gegners aus. Mit einem Kegelschnitt der Mannschaft von 496 hat die Mannschaft , die ja bekanntlich mit einigen Neulingen antrat, ein gutes Spiel abgeliefert.
Erna Weber dominierte auf 3 Bahnen, gewann ihre Sätze und rettete trotz weniger erspielter Kegel gegen Bettina Held (525/532) den Ehrenpunkt für die TSG. Lieselotte Engel (510) konnte auf den beiden letzten Bahnen 1,5 Satzpunkte erzielen, die reichten dann aber nicht um gegen Gustl Emmert (523) zu Punkten. Für Conny Müller (428) geht es in erster Linie darum Erfahrung auch auf fremden Bahnen zu sammeln und sie konnte sich über den einen Satzpunkt gegen Gisela Wagner (473) freuen. Im Spielduell Andrea Lehmann/Sabine Krämer waren es auf 2 Bahnen das Spiel in die Vollen und auf den anderen beiden Bahnen die schlechten Anwürfe, dass es nur für 1 Satzpunkt reichte. Im Endergebnis war sie nur wenige Kegel schlechter als die Gegnerin (493/514).


Bei dem Schlußpaar Manuela Krahl mit 502 und Karin Metzmann (518) stand es 2:2 Satzpunkte, doch bei Manuela wollte es nach der 1. Bahn mit 103 in die Vollen (358:375) auf den anderen Bahnen nicht gelingen dran zu bleiben während sie im Abräumen (144:143) besser war. Sissi Wagner hatte die schwerste Gegnerin in diesem Wettkampf und konnte nur auf einer Bahn mit Stefanie Held gleichziehen, ansonsten mußte sie sich mit 52 Kegel geschlagen geben. Am Ende stand es 520:572.


Im Nachhinein muß man sagen, hätte man bei der Mannschaftsaufstellung anders taktiert und unsere Spielerinnen im Schlußpaar gegen die Gegnerinnen ausgetauscht, hätte man wohl noch einen Mannschaftspunkt erspielen können.