Nachbericht von Gisela Pitschi - 18.10.2016

 

Am 4. Spieltag in der Rheinland-Pfalz-Liga D/G hatte die TSG 3 G die Post SV Mainz D zu Gast und beendete das Spiel mit einem 6:2 und 3449 : 3113 zu Gunsten vom Gastgeber!

 

In der Paarung Bosko Obradovic (537) / Claudia Kühnel (559) konnte sich die Gastspielerin mit 3 gewonnen Sätzen einen Mannschaftspunkt sichern. Bei Simone Hartner (578) / Jana Selke (510) verlief das Spiel umgekehrt. Simone holte sich 3 Sätze und auch den Mannschaftspunkt.

 

Trotz Erna Webers höherer Kegelzahl und Bestleistung von 581 Kegel konnte sie gegen ihre Gegnerin Franca Dormann (570) nur einen Stzüunkt erzielen und mußte den Mannschaftspunkt dem Gast überlassen.

Bei dem Duell Michaela Jung  (562) / Stephanie Drzewinski (236) und Kerstin Gebele (258) zusammen 494 setzte sich Michaela souverän durch und erspielte den wichtigen Mannschaftspunkt.

 

Das Schlußpaar Christian Engel mit hervorragenden 628 Kegel / Karin Kraft (539)  und Matthias Clemens (563) / Claudia Mittendorf (441) gingen mit 125 Kegel Vorsprung und somit 4:2 Punkten auf die Bahnen. Sie ließen ihren Gegnerinnen keinen Raum eine Bahn zu gewinnen und so gingen auch diese beiden Mannschaftspunkte auf das Konto der TSG.

 

Das war ein erfolgreicher Tag für die gemischte Frauenmannschaft und wichtige Punkte konnten erspielt werden.

Vorbericht von Gisela Pitschi - 14.10., 13:00 Uhr

 

Am 4. Spieltag hat die TSG 3 G die Post SV Mainz zu Gast. Noch immer verletzungs- und krankheitsbedingt sind einige Frauen nicht am Start und es muß auch an diesem Spieltag die Mannschaft gemischt auflaufen. Zur Unterstützung sind Hermann Janßen und Matthias Clemens mit aufgestellt. Es spielen bei den Frauen Simone Hartner, Erna Weber, Lieselotte Engel, Michaela Jung und als Ersatz ist Iris Engel vorgesehen.

Am 3. Spieltag holte sich die Post SV Mainz zu Hause gegen Liedolsheim einen 8:0 Sieg. Die Spielerinnen sind nicht zu unterschätzen, da durchweg weit über 500 gespielt wurde. Wir müssen auf unseren Bahnen Heimstärke zeigen und dann dürften die Mannschaftspunkte zu unseren Gunsten verbucht werden.