gp | Das Spiel in der Rheinland-Pfalz-Liga am 20.1.2018 TSV Schott Mainz 3G / TSG Kaiserslautern 2D endete mit 7:1 Punkten und 3203:2976.


Schon in den Anfangspaaren wurden viel zu wenige Kegel gefällt, als dass man dem Gegner Paroli hätte bieten können. Es spielten Erna Weber (485) gegen H.G. Helbach (558) sowie Lieselotte Engel/Gisela Pitschi (425) gegen Herbert Solms (539). Die Bilanz in der 1. Paarung 2:1 Punkte und ein Minus von 187 Kegel.


Beim Mittelpaar entstand dann Spannung, wer die Punkte für sich entscheiden kann. Monika Adam-Jacolb, die sich 2 Satzpunkte auf den letzten beiden Bahnen erkämpft hatte, fehlten nur wenige Kegel (526/530) um Milan Pandza den Mannschaftspunkt streitig zu machen. Bei Michaela Jung war die 1. Bahn eine Trainingsbahn (123/124) nach langer Pause, dafür lief es auf den nächsten 3 Bahnen wie geschmiert. Das Gegnerduo Markus Henkes/Josef Orth (502) konnte dem Kegelfällen (letzten Bahn 97/70) von Michaela (572) nichts entgegensetzen.


Zwischenstand 2129:2008 und 3:1 Punkte.


Unseren Schlußspielerinnen Christine Nikiel (490) und Manuela Krahl (478) gelang es nicht  gegen Christian Jacobs (555) und Gunter Loth (519) Kegel gutzumachen und zu Punkten. Abschließend kann man  feststellen, dass mit dieser Leistung keine Chance bestand den Tabellenführer in Bedrängnis zu bringen und wenigstens diesen 1 Ehrenpunkt gerettet zu haben.


gp | Nach der Weihnachtspause bestreitet die TSG Kaiserslautern 2D im neuen Jahr ihr erstes Spiel. Der 11. Spieltag am 14.1.2018 war für die TSG spielfrei, so geht es weiter mit dem 12. Spieltag am Samstag. Gespielt wird gegen TSV Schott Mainz 3G auf deren Heimbahnen gleich morgens um 10 Uhr.


Unsere Frauenmannschaft trifft hier auf eine reine Männermannschaft, die auf ihren Heimbahnen beim letzten Wettkampf starke Ergebnisse erspielt haben. Die TSV Schott Mainz 3 G führt mit 9 Spielen die Tabelle mit 14:4 Punkten an. Die TSG Kaiserslautern 2 D ist mit 7 Spielen und 1:13 Punkten auf dem letzten Platz. Das wird ein hartes Stück Arbeit bei dieser Begegnung den ein oder anderen Punkt zu erkämpfen.