Von Gisela Pitschi

 

Am 19.2.2017 spielte in der Rheinland-Pfalz-Liga die TSG 3G auf heimischen Bahnen den KV Liedolsheim 4G mit einem Ergebnis von 7:1 Punkten und 3221:2762 Kegel in Grund und Boden.

 

Von Anfang an zeigte sich die TSG dominant und setzte die Gegnerinnen massiv unter Druck. Christine Nikiel spielte gegen Bianca Seitz (1:0 und 528/463) und Michaela Jung gegen Iris Remiger (1:0 u. 530/471). Beide ließen ihren Gegenspielerinnen nicht den Hauch einer Chance.

 

Mit 124 Kegel im Plus und 2:0 Punkten startete das Mittelpaar mit Lieselotte Engel und Stefan Reinle in den 2. Durchgang. Während es bei Lieselotte Engel (473) gegen Daniel Kral (476) auf der 3. Bahn in die Vollen nicht gut lief und sie damit nur knapp den Mannschaftspunkt verfehlte, konnte Stefan Reinle mit sehr guten 563 Kegel seine ganze Routine gegenüber der Neuspielerin Tamara Löffler (371) ausspielen und den 3. Mannschaftspunkt sichern.

 

Mit 3:1 Punkten und einem Plus von 313 Kegeln begann das Schlußpaar und zeigte den Gästen was auf unseren Bahnen möglich ist.

Erna Weber holte sich mit hervorragenden 566 Kegel souverän den Mannschaftspunkt gegen Armin Roth (497). Obwohl Lukas Bette, mit tollen 561 Kegel,  auf der 2. Bahn den Satzpunkt abgab, ließ er sich nicht beirren und zog seinem Gegner Dirk Schiller (484) davon.

 

Das Endergebnis von 7:1 Punkten und einem Kegelkonto von +459 ließ die Herzen freudig höher schlagen. Endlich mal wieder ein Sieg.

Von Gisela Pitschi

 

Spiel gegen den Tabellenletzten

In der Rheinland-Pfalz-Liga D/G trifft die TSG 3G am 12. Spieltag auf den KV Liedolsheim 4G. Das Spiel findet am 19.2.2017  auf den Heimbahnen des TSG um 15 Uhr 30 statt.

 

Der KV Liedolsheim 4G steht  mit 2:18 Punkten auf dem 7. und somit letzten Tabellenplatz. Auf unseren Heimbahnen müßte es möglich sein, die gegnerische Mannschaft  in die Schranken zu weisen.

Da Liedolsheim auch gegen unsere 1. Damenmannschaft antritt, ist davon auszugehen, dass deren gemischte Mannschaft durch Spielerinnen der ersten verstärkt wird.

Noch immer stehen bei uns, verletzungsbedingt, nicht alle Frauen der 2. Mannschaft zur Verfügung.

So werden wohl durch Doppelstarts  die ein oder andere Spielerin aus der 1. Damenmannschaft aushelfen. Unser Sportwart Frank Jung wird noch zur Verstärkung einige Männer zur Verfügung stellen.