ck | Im Moment verliert Kaiserslautern immer weiter an Boden: Mit 2:6 (11:13 Sätze, 3270:3301 Kegel) kann die TSG gegen das bisherige Schlusslicht nicht Punkten und steht sich dabei selbst im Weg.


Obwohl der Start nicht nach Plan verlief (Sarah Lehmann 2:2/514:538 gegen Jenny Seitz, Vanessa Welker 1:3/556:577 gegen Corina Kistner), gelang es Lauterns Mittelpaar neue Hoffnung in das Team zu bringen. Es spielten Stefanie Held 3:1/537:517 gegen Mara Seitz und Franca Dormann 3:1/595:560 mit neuer Auswärtsbestleistung gegen Vanessa Rauch.


Die bis dato herausgespielte Führung konnten Sissi Wagner (1:3/534/554 gegen Bianca Cunow) und Katrin Barz (1:3/534:555 gegen Heike Zölch) allerdings nicht halten.


Zwei Spiele stehen in der Hinrunde noch aus und die Mannschaft von Trainerin Margit Welker rutscht aktuell immer weiter in die Abstiegszone. So hatte man sich das vor der Saison nicht vorgestellt.


ck | Um sich neues Selbstvertrauen zu holen bietet das Auswärtsspiel in Liedolsheim gegen die 2. Mannschaft die beste Gelegenheit dazu.
Auf gut fallenden Segmentbahnen hat das Trainerteam die Qual der Wahl wer an den Start gehen darf, alle Spielerinnen stehen zur Verfügung. Beweist die TSG ein glückliches Händchen, kann man aus eigener Kraft die angespannte Gesamtsituation etwas beruhigen die nach dem verpatzten Heimspiel gegen Bonndorf entstanden ist.

Partner





Kontakt

Adresse:

TSG 1861 Kaiserslautern e.V.

Kegeln

Hermann-Löns-Str. 25

67663 Kaiserslautern

Sportliches:

kegelabteilung@tsg-kl-kegeln.de

 

Webseite:

webmaster@tsg-kl-kegeln.de