ck | Alles richtig gemacht haben die Frauen am 7. Spieltag in Rottweil: Taktisch und mannschaftlich mit hervorragender Leistung den sogenannten ,,Angstgegner'' mit 7:1 geschlagen. Das ist in den letzten Jahren niemand gelungen.

 

Lediglich einen Mannschaftspunkt musste man den ESVlerinnen überlassen, doch die TSG zeigte von Beginn an, dass man hier den Big Point will. 3236 Kegel in der Addition, auf den ungeliebten Bahnen ein echtes Kunststück. Vanessa Welker kam auf 583 Kegel und zeigte dadurch, dass man durchaus sehr gute Ergebnisse in Rottweil erzielen kann.

 

Nach dem Patzer in Hölzlebruck konnte man dies mit dem Auswärtserfolg nun ausgleichen. Das Punktekonto ist mit 11:3 Tabellenpunkten und 39,0 Mannschaftspunkten richtig voll und bedeuten aktuell den 1. Platz.

 

Am kommenden Sonntag, im Heimspiel gegen den DKC Waldkirch, wartet aber schon die nächste Herausforderung. Zwar ist der DKC momentan nur auf Platz 5 mit 8:6 Punkten, kann sich aber mit einem Sieg an die TSG heranschleichen. Das will man in Kaiserslautern natürlich verhindern und die komfortable Situation weiter ausbauen.

 

Ergebnisübersicht:

Sarah Lehmann (2:2/528:504 gegen Petra Engler), Stefanie Held (3:1/535:513 gegen Manuela Halblaub), Franca Dormann (3:1/552:526 gegen Johanna Lohrmann), Vanessa Welker (4:0/583:498 gegen Angelika Messmer), Andrea Lehmann (1:3/505:552 gegen Anette Gewald), Katrin Barz (3:1/533:492 gegen Amanda Halblaub).