ck | Am 6. Spieltag gewinnt die TSG Kaiserslautern gegen den TSV Schott Mainz mit 6:2 (16,5:7,5 Sätze, 3371:32551 Kegeln) recht deutlich und klettert vorläufig wieder auf den 1. Platz der Tabelle.

 

Zum Start hatte Sarah Lehmann mit Claudia Beraldo nahezu keine Probleme. Martina Orth-Helbach holte im letzten Satz (168:124) nochmal alles aus sich heraus und ließ Stefanie Held keine Chance zu punkten. Im Mittelpaar dann ein ähnlicher Spielverlauf. Hier kam Vanessa Welker nach anfänglichen Problemen sicher zum Mannschaftspunkt, Andrea Lehmann produzierte zu viele Fehlwürfe gegen Lena Zschuppe.

 

Dennoch war man mit 2:2/+52 sehr zufrieden. Lauterns Schlusspaar ließ die Gäste auch nicht mehr ins Spiel kommen, sodass der Sieg bis zum Schluss durch die Gesamtkegel und Punkte noch ausgebaut werden konnte. Franca Dormann (602) setzte zudem mit dem Tagesbestergebnis einen Glanzpunkt auf das Spiel der TSG-Frauen.

 

Sichtliche Erleichterung nach dem Sieg, nachdem man in der Vorwoche in Hölzlebruck nichts zählbares außer zwei Mannschaftspunkte entführen konnte. Am kommenden Sonntag hat die TSG die Chance, gegen Rottweil einen Big Point zu landen und die Verfolger auf Distanz zu halten.

 

Ergebnisübersicht:

Sarah Lehmann (4:0/576:513 gegen Claudia Beraldo), Stefanie Held (1,5:2,5/536/581 gegen Martina Orth-Helbach), Vanessa Welker (3:1/572:512 gegen Edith Heckmann), Andrea Lehmann (1,5:2,5/536:562 gegen Lena Zschuppe), Franca Dormann (4:0/602:552 gegen Melanie Helbach), Katrin Barz (2,5:1,5/549:531 gegen Monika Petry)