ck | Es stand bereits 3:3, die TSG lag mit +30 Kegel vorne und musste ,,nur noch halten''. Dann zeigte sich, dass der Kegelsport unberechenbar ist. Rottweils Schlußspielerinnen bündelten alle Kräfte und zogen noch vorbei... Das Fazit: 3:5 (12:12 Sätze, 3036:3044 Kegel) Niederlage gegen den Tabellenletzten.


Fassungslos und ungläubig die Gesichter der Pfälzerinnen, zwei ganz sichere Punkte haben sich innerhalb von 12 Minuten in Luft aufgelöst. ,,Da hilt auch alles schönreden nichts, das hätten wir niemals verlieren dürfen'', die deutliche Aussage von Trainerin Margit Welker.


Die Ergebnisse: Sarah Lehmann (3:1, 533:494 Kegel gegen Annette Kazenwadel), Vanessa Welker (1:3, 522:533 Kegel gegen Manuela Halblaub), Nicole Spiegel/Christine Nikiel (1:3, 451:528 Kegel gegen Sandra Robel), Teresa Whitfield (3:1, 529:499 Kegel gegen Amanda Halblaub), Katrin Barz (1:3, 513:513 Kegel gegen Angelika Messmer), Simone Hartner (3:1, 488:477 Kegel gegen Anette Gewald).


Weitere Stimmen zum Spiel:


Nicole Spiegel: "Auch wir uns natürlich über das verlorene Spiel ärgern, behalten wir immer die Freude am Kegeln denn das macht uns zu einem besonderen Haufen."


Teresa Whitfield: "Egal wo wir nach den benötigten Holz suchen, am Ende des Tages verändert sich am Ergebniss leider nichts. Jetzt heisst es positiv nach vorne schauen und sich auf das nächste Spiel vorbereiten."


Sarah Lehmann: "Um so näher das Ende kam, um so spannender wurde es. Mit beiden Händen fest am Ruder verankert, rechneten wir nicht mit einem Gegenangriff von Rottweil. Wir haben uns gegen Ende hin zu sehr in Sicherheit gewogen. Jetzt heißt es erstmal Kraft schöpfen für die kommenden Spiele."


Christine Nikiel: "Das Spiel hat uns gezeigt, wie anspruchsvoll Kegeln sein kann."


Simone Hartner: ,,Ein sicher geglaubter Sieg wurde mit den letzten Kugeln noch aus der Hand gegeben.''


Bettina Wendel: "Auch wenn das Spiel nicht so gelaufen ist wie wir es erhofft hatten, wissen wir wo unsere Stärken aber auch Schwächen liegen."


ck | Ein ungleiches Duell erwartet die TSG am 4. Spieltag der 2. Bundesliga Süd/West: Verlustpunktfrei geht es nach Rottweil, dem Schlußlicht der Tabelle und noch ohne Sieg in der laufenden Saison.


Mit dem 6:2 in Hölzlebruck eine Woche zuvor ist Rottweil der optimale Gegner für den kommenden Sonntag, weiß Co-Trainer Pascal Kappler: ,,In Rottweil müssen wir ebenfalls ein Gesamtergebnis um 3100 erzielen, dann ist erfahrungsgemäß der 4. Sieg sicher. Der ESV ist schlagbar wenn wir unser Spiel gegen Hölzlebruck, bis auf eine Ausnahme, 1:1 kopieren''.


Die Gastgeberinnen stehen mit dem Rücken zur Wand, 2974 Kegel im ersten Heimspiel waren eindeutig zu wenig. Gegen Kaiserslautern muss viel mehr kommen um für eine faustdicke Überraschung zu sorgen.

Partner



Kontakt

Adresse:

TSG 1861 Kaiserslautern e.V.

Kegeln

Hermann-Löns-Str. 25

67663 Kaiserslautern

Sportliches:

kegelabteilung@tsg-kl-kegeln.de

 

Webseite:

webmaster@tsg-kl-kegeln.de