ck | Jetzt steht die Liga endgültig Kopf: Die 1:7 (8:16, 3264:3404 Kegel) Niederlage im Derby mischt alles gewaltig durch weil auch Waldkirch in Rottweil verliert.


Der Start der TSG war alles andere als gut: Andrea Lehmann (1:3, 523:546 gegen Linda Kaiser) und Sissy Wagner (0:4, 498:609 gegen Martina Orth-Helbach) ließen eine deutliche Lücke zu. Satte 134 Kegel waren bereits jetzt aufzuholen.


Während sich im Mittelpaar eine Wende andeutete, gingen am Ende die Punkte dennoch nach Mainz. Im jeweils 4. Satz (122:135 und 124:125) verließen Teresa Whitfield (1:3, 549:558 gegen Miriam Große) und Sarah Lehmann (1:3, 556:547 gegen Lisa Helbach) die Kräfte.


Zwar Keimte nochmals ein bisschen Hoffnung, doch Michaela Jung musste ab dem 2. Satz deutlich einstecken, 1:3 mit 531:607 gegen Melanie Helbach. 607 Kegel beim 4:0 von Katrin Barz gegen Gabriele Moll verhinderte leider nur ein 0:8.


Am kommenden Wochenende müssen die Frauen das Nachholspiel zuhause gegen Hölzlebruck gewinnen, ansonsten schaut es in der Tabelle schlecht aus. Nach den unvorhersehbaren Ergebnissen der letzten Wochen, stehen wieder fünf Anwärter bereit für die Ligakrone.