ck | Die TSG schlittert zum Saisonfinale hin aus der Erfolgsspur: Trotz vieler Chancen wird das Spiel in Pirmasens verloren und öffnet in der Liga wieder alle Tore um an Kaiserslautern ranzukommen.

 

In der Anfangsphase kamen Stefanie Held und Vanessa Welker gut zurecht. Nicole Spiegel kam für Sarah Lehmann ins Spiel die aktuell ein echtes Formtief hat. Während Vanessa Welker den Punkt ohne größere Probleme gewann, ließ sich Stefanie Held noch überrumpeln in den letzten beiden Sätzen mit 254:321! Weil auch Nicole Spiegel nicht an die guten Einsätze der letzten Spiele anknüpfen konnte, übergab die TSG einen 1:3/-51 Rückstand.

 

Kaiserslautern spielte mutig auf, kam im ersten Satz auf 2,5:0,5. Teresa Whitfield hatte ihr Spiel unter Kontrolle, Katrin Barz verlor zu viel Boden in die Vollen und hatte nur noch die Möglichkeit für die Gesamtkegel etwas zu tun. Im 4. Satz lag die Hoffnung bei Franca Dormann, mit ihrem Punktgewinn und den Gesamtkegeln wäre ein 5:3 möglich gewesen. Leider gelang ihr kein Ausreisser (129), sodass die nächste vermeidbare Niederlage feststand.

 

Am Sonntag kommt mit Hölzlebruck ein wahrscheinlich ebenbürtiger Gegner, schaut man sich die Auswärtsergebnisse der Gäste an. Für Kaiserslautern heißt es nun Augen zu und durch. Werden die Niederlagen nicht umgehend ausgeblendet, legt sich ein Schatten über eine bis dato sehr gute Saison.

 

Ergebnisübersicht:

Stefanie Held 2:2/534:551 gegen Almut Neu, Vanessa Welker 3:1/542:513 gegen Petra Bimber, Sarah Lehmann/Nicole Spiegel 0:4/476:539 gegen Maria-Luise Weinkauff, Teresa Whitfield 3:1/551:500 gegen Anne Schätzlein-Thomas, Franca Dormann 2:2/527:553 gegen Ann-Katrin Neu, Katrin Barz 1,5:2,5/557:554 gegen Uschi Wetzel.