Testspiel - Rothenbergen

Bekanntlich schied die TSG Kaiserslautern erst im Viertelfinale des DKBC-Pokals 2015/2016 gegen den späteren Sieger KC Schwabsberg aus. Davor bestritt die Mannschaft von Sebastian Peter u.a. die 2. Runde und gewann mit 7:1 (3387:3284 Kegel) gegen den Hessenligisten KV Rothenbergen auf deren Anlage.

 

Dass sich die Wege beidre Mannschaften nun erneut kreuzen liegt diesmal nicht am DKBC-Pokal, sondern an einem Testspiel dass die TSG am 06. August ab 13 Uhr auf heimischer Anlage gegen den im Main-Kinzig-Kreis gelegenen Verein austrägt.

 

Schon vor dem Pokalspiel war beiden Mannschaften klar, dass dies nicht das letzte Aufeinandertreffen sein würde: ,,Wir wurden sehr herzlich empfangen, die Stimmung war genial und man spürte sofort eine gegenseitige Sympathie'', erinnert sich Lautern Kapitän. ,,Die Gastgeber haben sich sehr ins Zeug gelegt für uns und so etwas vergisst man nicht''.

 

Ein Testspiel mit Hin- und Rückkampf für die kommende Saison war das gesetzte Ziel bei der Verabschiedung und nun steigt der erste Teil der Abmachung.

 

In Rothenbergen profitierte die TSG von der mangelden Erfahrung der Gastgeber in den entscheidenen Spielsituationen, die Partie hätte auch ganz anders ausgehen können. Letzendlich setzte sich Kaiserslautern verdient durch und war eine Runde weiter.

 

Die TSG kann bis auf Christian Klaus in Bestbesetzung antreten. Pascal Kappler, der wegen eines Nationalkaderlehrgangs im Pokalspiel nicht spielen konnte, freut sich die Männer aus Rothenbergen kennenzulernen und hofft ,,auf einen spannenden und Ergebnisreichen Wettkampf''.

 

(ck)