WM-Medaille für Pascal Kappler

© DKBC
© DKBC

Für Pascal Kappler hat sich mit der Nominierung für die WM in Novigrad ein Kindheitstraum erfüllt. Vom 16. - 22.05. fanden in der Kroatischen Hafenstadt die 18. Titelkämpfe der U23 statt und der Kindsbacher, der im Dienste der TSG Kaiserslautern seinen Kegelsport ausübt, war mittendrin.

 

Der Höhepunkt der männlichen Titelkämpfe, die Mannschaftsentscheidung, stand als erstes auf dem Zeitplan. Am Donnerstag (19.05.) lag die Sicherung für Bronze lange Zeit im Fokus, doch die Deutsche Equipe kämpfte sich unermütlich nach vorne und stand wenige Würfe vor Schluß sogar noch davor den WM-Titel zu gewinnen.

 

Entstand: 1. Serbien 3690, 2. Tschechische Republik 3687, 3. Deutschland 3682

 

Pascal Kappler ging als vorletzter Starter auf die Bahn und war mit seinen 592 Kegel nicht sehr zufrieden. Mit 325 Kegel nach 60 Wurf sah alles nach einem sicheren 600er aus, doch 140 und 127 Kegel verhinderten dies. Zwar konnte er gegenüber der Konkurrenz Kegel gutmachen, doch die Einzelkonkurrenz verfehlte er mit diesem Ergebnis als 39. aller Starter der Mannschaftswettbewerbe.

 

Für die weiteren Entscheidungen im Tandem, Tandem-Mixed und Sprint wurde der TSG-ler dann nicht nominiert: ,,Das ist die alleinige Entscheidung der Trainer und die akzeptiere ich voll und ganz''.

 

Enttäuscht ist Pascal Kappler trotzdem nicht: ,,Ich bin mit nichts nach Novigrad gefahren und komme mit einer Bronzemedaille nach Hause. Eine Medaille war mein persönliches Ziel und das habe ich geschafft. Für die Mannschaft hätte es mich gefreut wenn wir am Ende ganz oben gestanden wären, aber es sollte dann ''nur'' zu Bronze reichen. Die Zeit in und vor Novigrad mit dem gesamten Deutschen Team und den Fans werde ich nie vergessen, das war eine wunderschöne Zeit!

 

Für den Kegelsport in Rheinland-Pfalz, die Region Kaiserslautern und seinen Heimatort Kindsbach war die Nominierung von Pascal Kappler ein Ausrufezichen: ,,Wenn ich im Dorf wegen WM oder zum Kegeln allgemein angesprochen werde ist das schon ein bisschen verrückt im ersten Moment aber auch schön, weil es zeigt dass sich die Menschen mit dem Kegeln als Sport auseinandersetzen und dafür interessieren''.

 

Wie es jetzt weitergeht ? ,,Erstmal ein paar Tage erholen ... Dann geht es nach Bautzen zu den Deutschen Meisterschaften 120-Wurf Anfang Juni. Nachdem ich bereits Bronze und Silber auf der DM gewonnen habe, fehlt mir noch eine Farbe und da werde ich mich nochmal voll reinhängen!''.

Partner



Kontakt

Adresse:

TSG 1861 Kaiserslautern e.V.

Kegeln

Hermann-Löns-Str. 25

67663 Kaiserslautern

Sportliches:

kegelabteilung@tsg-kl-kegeln.de

 

Webseite:

webmaster@tsg-kl-kegeln.de